Archiv für root

Schland-Tastisch oder auch Deutschland Fantastisch

Dieses Thema hat sich der Musikverein zu Eigen gemacht, weil die Musik im deutschsprachigem Raum sein musikalisches Zuhause ist. Conny Knapp konnte als Moderatorin des Abends viele Gäste u.A. unseren Ehrenbürger Herrn Rosner mit Gattin und auch Gemeinderäte mit Ihren Gattinnen im gut besuchten Bürgerhaus begrüßen.

Anlass war die Jahresfeier des MVO bei freiem Eintritt und wie auch schon im letzten Jahr mit geänderter Bestuhlung. Statt der bekannten Tische, wurden kleine gemütliche Inseln mit kleinen Tischen geschaffen auf denen kostenloses Fingerfood angeboten wurde.

Pünktlich startete die Feier mit der Tanzgruppe unter der Leitung von Lisa Polosek, was den Gästen wohl sehr gefallen hat, da sie fleißig Applaus spendeten. Dirigent und Arrangeur Benjamin Reiner entfachte mit seinem Orchester und mehreren Solisten ein Feuerwerk bekannter Musiktitel z.B. die Erkennungsmelodien vieler TV Serien, die das Publikum mit langanhaltendem Beifall belohnte. Jeder Verein ehrt seine langjährigen Mitglieder, so auch der MVO. Erste Vorsitzende Lisa Polosek konnte Herrn Paul Wolf die Ehrennadel in Gold mit Diamant für 40-jährige Mitgliedschaft, verbunden mit einem Präsent, überreichen.

In der darauffolgenden Pause konnte die Bar aufgesucht oder Kontakt zu den Gronauer Schützen aufgenommen werden, die wie auch in den letzten Jahren die durstigen Gäste mit diversen Getränken versorgten. Gegen den Hunger hatte das Bürgerhaus-Team ebenfalls vorgesorgt, man konnte dort unter verschiedenen Angeboten wählen.

Nach der Pause legte das Orchester mit seinem Dirigenten und einer Solisten Parade noch eins drauf. Tosender Beifall wurde gespendet. Nicht endender Beifall war auch der Grund weshalb nach dem offiziell letzten Titel noch eine Zugabe zu hören war. Conny Knapp verabschiedete die Gäste, nicht ohne nochmals darauf hinzuweisen, dass im Foyer der Barkeeper Tobias Polosek mit seinen Gehilfen Tobias Noller und Jürgen Aponte mit verschiedenen Cocktails auf ihre Bestellung warten würden.

Diese Feier wird vielen Gästen sicher noch lange in Erinnerung bleiben, denn alle Mitwirkende haben ihr Bestes gegeben. Der MVO dankt allen Gästen für Ihr Erscheinen, der Schützen-Riege für ihre tatkräftige Hilfe, den Sängern und Musikern, sowie allen Helfern vor und hinter der Bühne.

Auf dem Foto möchten wir den neuen Vorstand des MVO vorstellen. Von links ist zu sehen: Tobias Noller Kassier; Thomas Polosek Beisitzer; Lisa Polosek 1. Vorsitzende; Benjamin Reiner Dirigent; Susanne Bachstetter Beisitzerin; Tina Albert 2.Vorsitzende; Hans-Georg Dittmann Schriftführer. H-G D

2384a7c4-fcdf-494f-9334-9e4fd79dc9a7

Generationenwechsel beim MVO

Am heutigen Abend hat der Musikverein Oberstenfeld einen komplett neuen Vorstand gewählt. Bei der 55. Generalversammlung konnten Lisa Polosek, Tina Albert, Tobias Noller, Susanne Bachstetter und Thomas Polosek für die ausstehenden Ämter gewonnen werden.

Sie lösen Petra Offergeld als 1. Vorsitzende, Isabelle Obenland und Inge Stoffner als Kassiere und Petr Krejca und Albert Hermann als Beisitzer ab. Unser Fotograf Hans-Georg Dittmann wird sein zwanzigstes Jahr als Schriftführer antreten.

Wir freuen uns sehr auf das neue Team und bedanken uns natürlich bei ihren weiterhin treuen Vorgängern. BER

Eine Übersicht über die Ämter finden sie hier.

SCHLAND-TASTISCH – Jahresfeier des MV Oberstenfeld

Es ist allerhand, was der deutsche Sprachraum an Musik zu bieten hat. Mit unserem gewohnt vielseitigem Programm gibt es eine Deutschland-Rundfahrt voller Musik und Tanz – von Jan Delay bis Santiano, die lustige Witwe wird eingeladen, zusammen mit den Sportfreunden Stiller zu feiern, Max Raabe lässt sich nicht lange bitten und die Füenf schwäbeln mit – und noch viel mehr!
Unsere Jahresfeier findet am 19. März im Bürgerhaus Oberstenfeld statt, der Spaß ist kostenlos und die Cocktails lecker. Start ist 19:30 – alles unter dem Motto SCHLAND-TASTISCH!

V1 - Kopie (Large)

Blasmusik im Bottwartal

Am letzten Sonntag öffnete sich zum 41. Mal der Vorhang dieser Konzertreihe. In diesem Jahr in der gut besetzten Stadthalle Beilstein. Gastgeber für dieses Gemeinschaftskonzert war turnusgemäß die Stadtkapelle Beilstein. Der 1.Vorsitzende, Willi Strohl begrüßte die Gäste, die vier Bürgermeister, Vereinsvorstände und Musiker, sowie die Presse und die Vertreter der Blasmusik-Kreisverbände Ludwigsburg Manfred Hörner und Heilbronn Hans Spahn.

Dr. Dietmar Rupp führte gekonnt durch das Programm des Abends. Er kündigte als erstes Orchester die Stadtkapelle Musikverein Großbottwar mit ihrem Dirigenten Jürgen Pantle an. Diese Musiker konnten das Publikum mit Ihrer Musik zu langanhaltendem Applaus hinreißen. Im Anschluss besetzte der Musikverein Stadtkapelle Steinheim mit ihrem Dirigenten, Franz Wolf die Bühne. Ihre Darbietungen wurden vom Publikum ebenfalls mit heftigem Beifall honoriert. In der folgenden Pause, konnten sich die Gäste mit Getränken und einem Imbiss stärken.

Der Musikverein Oberstenfeld mit seinem Dirigenten Benjamin Reiner zog nach der Pause alle Register des musikalischen Könnens, um die Aufmerksamkeit der Gäste nochmals zu fesseln. Mit dem von ihm arrangierten Titel Liberatio den er begleitet von den Sängerinnen Conny Knapp und Lisa Polosek zu gehör brachte, verleitete er die Zuhörer zu heftigem Beifall. Der Abschluss dieses musikalischen Abends viel den Gastgebern, der Stadtkapelle Beilstein mit ihrem Dirigenten Dieter Göttfert zu. Mit dem Titel Happy Christmas stimmten sie auf das kommende Weihnachtsfest ein, dass die Gäste dieses Abends nochmals zu langanhaltendem Applaus ermunterte.

Alle Musiker der vier Orchester, hatten vor dieser Veranstaltung lange geübt und geprobt um den Gästen zu zeigen, das Blasmusik nicht nur Festzeltmusik ist, sondern auch sehr anspruchsvolle konzertante Musiktitel zu Gehör gebracht werden können. Zum Abschluss hatten sich die Musiker etwas Besonderes einfallen lassen, sie spielten gemeinsam auf und vor der Bühne den bekannten Titel“ Wir Musikanten“ von Kurt Gäble. Der tosende Beifall war Lohn für alle beteiligten Musikerinnen und Musiker. Willi Strohl bat anschließend die vier Dirigenten sowie Dietmar Rupp und den Hausmeister auf die Bühne, um ihnen mit einem Präsent für die hervorragenden Musikbeiträge, die technische Begleitung und die launig gehaltene Moderation zu danken.

Allen Mitgliedern und Freunden, sowie den Einwohnern der Gemeinde, wünscht der Musikverein ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2016. H-G D

DSC09772 (Large)

Blasmusik im Bottwartal und Weihnachtsmarkt

Auch in dieser Adventszeit ist der Musikverein Oberstenfeld wieder zu hören. Am diesjährigen Weihnachtsmarkt, der am Samstag 05.12.2015 in unserem Flecken stattfinden wird, ist der Musikverein, wie auch in der Vergangenheit, am Rathausplatz ab ca. 16.00 Uhr mit weihnachtlichen Klängen zu hören. Wir hoffen auf ein zahlreiches Publikum.

Wie in jedem Jahr wird die Konzertreihe „Blasmusik im Bottwartal“ in diesem Jahr zum 41. Mal in Folge fortgesetzt. Turnusgemäß ist die Stadtkapelle Beilstein der Gastgeber. Das Konzert findet am Sonntag 13.12.2015 dem 3. Advent um 18.00 Uhr in der Stadthalle Beilstein statt. Einlass um 17.00 Uhr. Es werden auftreten: Die Stadtkapelle Musikverein Großbottwar; Musikverein Stadtkapelle Steinheim; Musikverein Oberstenfeld und natürlich der Gastgeber Stadtkapelle Beilstein. Alle Orchester haben in den letzten Wochen viel geübt um den Gästen Musik vom Besten zu präsentieren. Das Programm ist sehr anspruchsvoll und es wird sicher für jeden Zuhörer etwas für seinen Geschmack dabei sein. Das Orchester aus Großbottwar ist nach Jahren wieder mit im Boot.

Sichern Sie sich Eintrittskarten im Vorverkauf, seit vielen Jahren zum unveränderten Preis von 7.00 €. In Oberstenfeld bei Bücherstube Oechsle in der Küfergasse 5 oder bei Petra Offergeld unter 07062/8540. H-G D

20151204-49

Hand in Hand bauen wir Gemeinde

Unter diesem Motto hatten sich viele Gemeindemitglieder und zahlreiche Besucher am letzten Sonntag beim Sommerfest im Garten bei der Herz-Jesu-Kirche eingefunden. Herr Pfarrer Klöpping hieß die Gäste herzlich willkommen.

Wie seit vielen Jahren spielte der Musikverein Oberstenfeld unter der Leitung von Benjamin Reiner zum Frühschoppen auf. Gleichzeitig öffnete die Küche ihre Pforten und bei flotter Musik ließen sich die Zuhörer den saftigen Braten schmecken. Die vielen fleißigen Helfer hatten alle Hände voll zu tun, denn nicht nur das große Zelt war gut besucht, sondern auch der Außenbereich wurde wegen des herrlichen Wetters, in Anspruch genommen.

Der Musikvortrag des MVO ist sicher bei den Gästen des Festes gut angekommen, denn der starke Applaus belohnte die Musiker für ihre zünftige Musik. Nach dem Ende der Darbietungen konnte auch die Kapelle den guten Sonntagsbraten genießen. H-G D

20150717-29

Straßenfest in Auenstein

Alle zwei Jahre findet in Auenstein das beliebte Straßenfest statt. Der Musikverein Auenstein trägt musikalisch zum Gelingen des Festes bei. Da sich dieses Fest über drei Tage erstreckt, ist es für den Musikverein Oberstenfeld selbstverständlich dass wir unsere Musikerfreunde Auenstein musikalisch unterstützen. Bei tollem Sommerwetter fanden sich unsere Musikerinnen und Musiker auf der Bühne im großen Festzelt ein. Sie unterhielten ihre Zuhörer, die teils im und vor dem Zelt Platz genommen hatten, mit vielen bekannten und beliebten Melodien wofür ihnen viel Beifall zuteil wurde. Der Vorsitzende des MV Auenstein erwähnte denn auch bei seiner Ansprache lobend, dass sich trotz der großen Hitze das Zelt während unserer musikalischen Darbietungen, sehr gut gefüllt hatte. H-G D

DSC08396

Rückblick auf die Aktivitäten des MVO im Mai 2015

Am Sonntag der Bürgermeisterwahl 10.05.15 musizierte der MVO im gut besetzten Bürgerhaus vor den anwesenden Wählern, die das Ergebnis der Wahl auf der Bildwand verfolgten. Der gewählte neue Bürgermeister Markus Kleemann dirigierte anschließend das Orchester des Musikvereins.

Am Himmelfahrtstag hatte der Musikverein zum 43. Steinbierfest am Mineralfreibad eingeladen. Bei bestem Wetter konnten sich die zahlreichen Besucher bei toller Musik von vier Kapellen (Stadtkapelle Beilstein, MV Oberstenfeld, Erichs Dorfmusik und MV Auenstein) und den angebotenen Speisen und Getränken gut sein lassen. Für die jüngeren Besucher gab es einen Workshop.

Wie in jedem Jahr spielte der MVO zur Mittagsstunde beim Schützenverein Gronau am Sonntag 17.05.15. Auch an diesem Tag war schönes Wetter angesagt, sodass die vielen Gäste der Musik im Freien lauschen konnten. H-G D

Bilder von Walter Kuhnle und Brigitte Albert.

[Bild nicht gefunden] KODAK Digital Still Camera KODAK Digital Still Camera

Alt & Jung eilt herbei, das Steinbierfest bietet Allerlei!

Der Musikverein Oberstenfeld veranstaltet am Vatertag, 14. Mai, ab 10.30 Uhr sein legendäres Steinbierfest. Die musikalische Unterhaltung werden anfangs die Stadtkapelle Beilstein und der Musikverein Oberstenfeld bieten. Ab 14:30 werden die Herren von „Erichs Dorfmusik“ mit Dixie, Swing und Polka für gemütliche Stimmung sorgen. Den Abschluss des Festes spielt in gewohnter Weise unsere Freunde vom Musikverein Auenstein ab 17:00.

Väter verwöhnen wir mit Fassbier. Zum Essen bieten wir Fleischbrot, Steak mit Kartoffelsalat, Rote Wurst und Pommes. Kuchen werden ab dem Mittag angeboten.

Auch dieses Jahr bieten wir wieder Programm für die kleinen Festlesbesucher an: in unserer Musikwerkstatt können Kinder für einen kleinen Unkostenbeitrag Handtrommeln, Rasselstäbe und Gitarrenlesezeichen herstellen. Kleine und große Schleckermäuler können sich ein leckeres Eis aus unserer Eistruhe gönnen.

Wir freuen uns auf ein gewohnt gemütliches Steinbierfest am Freibad Oberes Bottwartal. LP

Ein Lichtermeer im Bürgerhaus Oberstenfeld

Am letzten Samstag konnte Petra Offergeld, 1. Vorsitzende des Musikvereins, viele Gäste im gut gefüllten Bürgerhaus begrüßen. Anlass war die Jahresfeier des MVO bei freiem Eintritt. Zu diesem Zweck wurde der Bürgersaal nicht nur in ein Lichtermeer getaucht, sondern auch die Bestuhlung erstmalig verändert. Statt der bekannten Tische wurden kleine gemütliche Inseln mit kleinen Tischen geschaffen, auf denen kostenloses Fingerfood angeboten wurde.

Pünktlich startete die Feier mit der neuen Tanzgruppe unter der Leitung von Lisa Polosek mit Tänzen unter Schwarzlicht, was den Gästen sehr gefallen hat, da sie fleißig Applaus spendeten. Durch den Abend führte Roland Hermann, der die einzelnen Aktionen humorvoll begleitete. Dirigent und Arrangeur Benjamin Reiner entfachte mit seinem Orchester und mehreren Solisten ein Feuerwerk moderner und auch bekannter Musiktitel, die das Publikum mit langanhaltendem Beifall belohnte.

Jeder Verein ehrt seine langjährigen aktiven und fördernden Mitglieder, so auch der MVO. Für 30 jähriges Musizieren bekamen Ilona Höschele und Tanja Sinn die Ehrennadel in Gold. Für 20 Jahre Fördermitgliedschaft erhielten Claus Grotz, Inge Stoffner, Franziska und Roland Stösser die Ehrennadel in Silber. Die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre als Fördermitglied erhielten: Peter Albert, Hermann Maurer, Manfred Monninger, Martin Schäffler und Heinz Sinn. Auf 40 Jahre Fördermitgliedschaft können zurückblicken: Helmut Fender, Klaus Marchewski, Sandra Menzel, Franz Rohatsch, Rudolf Rossmanith, Helmut Schäfer und Brigitte Wolf. Sie erhielten die Ehrennadel in Gold mit Diamant. Die gleiche Ehrennadel erhielt Ursula Brischke, für 50 Jahre Mitglied im MVO. Die Ehrungen wurden von Dieter Göttfert vom Blasmusik-Kreisverband Ludwigsburg durchgeführt. Anschließend erhielten alle Geehrten ein Präsent überreicht.

In der darauf folgenden Pause konnte die Bar aufgesucht oder Kontakt zu den Gronauer Schützen aufgenommen werden, die wie auch in den letzten Jahren die durstigen Gäste mit diversen Getränken versorgten. Nach der Pause legte das Orchester mit einer Solisten-Parade mit verschiedenen Instrumente noch eine Schippe drauf. Tosender Beifall wurde gespendet. Auch die A-cappella Gesangsgruppe fand ein dankbares Publikum, denn der Applaus wollte nicht enden. Nicht endender Beifall war auch der Grund weshalb nach dem offiziell letzten Musiktitel noch eine Zugabe zu hören war. Roland Hermann verabschiedete die Gäste, nicht ohne nochmals darauf hinzuweisen, dass im Foyer der Barkeeper Tobias Polosek mit seinen Gehilfen Tobias Noller und Jürgen Aponte mit verschiedenen Cocktails auf ihre Bestellung warten würde.

Diese Feier wird vielen Gästen sicher noch lange in Erinnerung bleiben, denn alle Mitwirkende haben ihr Bestes gegeben. Der MVO dankt allen Gästen für ihr Erscheinen, der Schützenriege für Ihre tatkräftige Hilfe, den Sängern und Musikern sowie allen Helfern vor und hinter der Bühne. H-G D