Bericht vom Kinderfasching

Der 41. Kinderfasching des Musikvereins Oberstenfeld konnte wieder ein volles Bürgerhaus verbuchen. Über 300 kleine und große Besucher fanden sich im schön dekorierten Saal zum Faschingstreiben zusammen. Viele Muttis und auch Väter kamen, um sich vom bunten Treiben der Kinder anstecken zulassen.

Es waren viele schöne und einfallsreiche Kostüme zu bewundern z.B. Prinzessinnen (in diesem Jahr auffallend viele), Cowboys, Engel, Männer von der Feuerwehr und Polizei sowie natürlich die Motto- Kostüme „Eine Reise um die Welt“ und DJ Tobias Polosek.

Großen Dank auch an die vielen Helfer, die durch ihren Einsatz zum Gelingen dieser Faschingsparty beigetragen haben. Hiermit möchten wir uns auch bei den Spendern der herrlichen Kuchen bedanken, sie fanden bei kleinen und großen Gästen regen Zuspruch. Wir bedanken uns bei allen unseren kleinen und großen Gästen ganz herzlich. H-G D

Der Musikverein entfacht ein Lichtermeer

Der Musikverein Oberstenfeld präsentiert sich in neuem Licht: eröffnet wird das Lichtermeer mit der Show unserer neu formierten Tanzgruppe. Danach startet das aktive Orchester gewohnt traditionell mit einem Marsch und einer Polka.

Nun beginnt die eigentliche Show des Musikvereins: es beginnt eine Jahresfeier, die Sie so bei uns noch nicht erlebt haben. Sie lauschen modernen Titeln, dargeboten von unserem Orchester mit Gesangssolisten. Specials wie ein Solotitel für 4 Trompeten und aCapella-Gesang werden Ihre Augen zum Leuchten bringen und Ihr Gemüt verzaubern. Für Sie soll das Lichtermeer eine Abwechslung zu Ihrem Alltag werden. Es soll ein wunderschöner Abend werden, an dem Sie sich zurücklehnen können – ein Abend, an den Sie sich gerne erinnern. Wir wollen Sie davon überzeugen, dass der Musikverein Oberstenfeld nicht nur traditionelle Musik spielt, sondern mit dem Wandel der heutigen Stilrichtungen mithalten kann. Um das Lichtermeer würdig ausklingen zu lassen, wird nach der Show unsere Cocktailbar von Barkeeper Tobias Polosek eröffnet.

Treten Sie ein in unser Lichtermeer. Lassen Sie sich am 21. März in die Atmosphäre des Lichtermeers entführen.

Die Fakten:
Beginn ist um 20:00, Einlass um 19:30 im Bürgerhaus Oberstenfeldder Eintritt ist frei!
Für das körperliche Wohl bieten wir Getränke und Fingerfood an.

Lassen Sie sich von dem neuen Licht des Musikvereins Oberstenfeld verzaubern.

2015jf

Einladung zum 41. Kinderfasching des Musikvereins Oberstenfeld

Am Samstag nachmittag des 14. Februar 2015,  (14:30 bis ca. 17:00 Uhr, Einlass ab 14:00 Uhr) findet wieder der bei allen Kindern beliebte Kinderfasching des Musikvereins im Bürgerhaus Oberstenfeld statt. Das diesjährige Motto lautet “Eine Reise um die Welt“.

Der Eintritt ist, wie auch im letzten Jahr, sehr moderat und beträgt 2,50 € für Kinder und kostümierte Erwachsene. Wir würden es sehr begrüßen, wenn die Erwachsenen auch kostümiert erscheinen würden. Für nicht kostümierte Erwachsene beträgt der Eintritt 3.50 € (Unkostenbeitrag für: GEMA, Dekoration und kleine Preise für jedes Kind).

Die Musiker des Musikvereins freuen sich schon sehr auf zahlreichen Besuch der jungen Närrinnen und Narren in phantasievollen Kostümen. Es wird Spiele für jedes Alter geben und viel, viel Spaß. Das ganze wird mit toller Musik untermalt werden. Für Kaffee und Kuchen sowie diverse Getränke ist gesorgt. Ganz besonders würden wir uns freuen, wenn wir auch in diesem Jahr wieder viele Eltern, Angehörige und Freunde willkommen heißen dürften. H-G D

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Bericht zum Blasmusik im Bottwartal

Am letzten Sonntag öffnete sich zum 40. Mal der Vorhang dieser Konzertreihe im gut besetzten Bürgerhaus in Oberstenfeld. Gastgeber für dieses Gemeinschaftskonzert war turnusgemäß der Musikverein Oberstenfeld. Die 1. Vorsitzende, Petra Offergeld, begrüßte die Gäste, den Bürgermeister, Vereinsvorstände und Musiker, sowie die Presse.

Dr. Dietmar Rupp führte gekonnt durch das Programm des Abends, er kündigte als erstes Orchester den Musikverein Stadtkapelle Steinheim, unter seinem Dirigenten Franz Wolf an. Diese Musiker konnten das Publikum mit Ihrer Musik zu langanhaltendem Applaus hinreißen und durften ohne die geforderte Zugabe die Bühne nicht verlassen. Im Anschluss besetzten die Musiker der Stadtkapelle Beilstein mit ihrem Dirigenten, Dieter Göttfert die Bühne. Ihre Darbietungen wurden vom Publikum ebenfalls mit heftigem Beifall honoriert und mit der Forderung einer Zugabe verbunden, die auch gewährt wurde. In der folgenden Pause konnten sich die Gäste mit Getränken und einem Imbiss stärken.

Der Abschluss fiel den Gastgebern zu. Der Musikverein Oberstenfeld mit seinem Dirigenten Benjamin Reiner zog alle Register des musikalischen Könnens, um die Aufmerksamkeit der Gäste nochmals zu fesseln. Mit dem Nena-Titel „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“, gesungen von den Sängerinnen Tina Albert und Lisa Polosek, verleitete er die Zuhörer zu heftigem Beifall und ohne Zugabe ging auch dieses Konzert nicht zu Ende. Etwas Besonderes hatte sich der Musikverein ausgedacht. Tina und Lisa sangen, begleitet von Conny Knapp an der Querflöte und Benjamin Reiner am Flügel. Gemeinsam wurde das weltbekannte Weihnachtslied Stille Nacht vorgetragen, das die Gäste dieses Abends nochmals zu langanhaltendem Applaus ermunterte.

Alle Musiker der drei Orchester hatten vor dieser Veranstaltung lange geübt und geprobt, um den Gästen zu zeigen, das Blasmusik nicht nur Festzeltmusik ist, sondern auch sehr anspruchsvolle konzertante Musiktitel zu Gehör gebracht werden können. Zum Abschluss bat Petra Offergeld die drei Dirigenten nebst Tina Albert und Lisa Polosek sowie Dietmar Rupp auf die Bühne, um ihnen mit einem Präsent für die hervorragenden Musikbeiträge und die launig gehaltene Moderation zu danken.

Allen Mitgliedern und Freunden, sowie den Einwohnern der Gemeinde, wünscht der Musikverein ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2015. H-G D

20141219-51

Blasmusik im Bottwartal

Am 3. Adventssonntag, 14.Dezember 2014 findet das seit Jahrzehnten bekannte und beliebte Gemeinschaftskonzert im Bürgerhaus Oberstenfeld statt.

Der Eintritt beträgt 7 Euro. Beginn 18.00 Uhr, Einlass ab 17.00 Uhr.

Gastgeber ist in diesem Jahr der Musikverein Oberstenfeld e.V.. Erstmals konnten wir Dr. Dietmar Rupp als Moderator für dieses Jahresabschluss Konzert gewinnen. Es wirken ferner mit:

Musikverein Stadtkapelle Steinheim e.V Dirigent Franz Wolf
Stadtkapelle Beilstein e.V. Dirigent Dieter Göttfert
Musikverein Oberstenfeld E.V. Dirigent Benjamin Reiner

Das Programm ist sehr vielseitig und bunt gemischt, sodass sicher für jeden Gast bekannte und beliebte Melodien zum Vortrag kommen. Eine Pause zur Stärkung mit Getränken und vom Bürgerhaus-Team angebotenen Snacks, ist nach dem Auftritt der Stadtkapelle Steinheim vorgesehen. Freuen Sie sich schon heute auf dieses Highlight im Bottwartal und sichern Sie sich Eintrittskarten im Vorverkauf. Kartenvorbestellungen über die örtlichen Musikvereine.
Für Oberstenfeld bei: Bücherstube Oechsle Küfergasse 6, bei unserer 1. Vorsitzenden Petra Offergeld Oberstenfeld-Gronau Fockenhalde 17 Telefon: 07062/8540 oder auch an der Abendkasse.
H-G D

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Der Wein, der Berg, das Fest

Bei herrlichem Kaiserwetter konnte das Weingut Amalienhof dieses große Fest, an dem nicht nur Wein und gute Speisen angeboten wurden, sondern auch Generationen von Schlepper Raritäten zu Bestaunen waren, ausrichten. Der Musikverein Oberstenfeld unter der Stabführung seines Dirigenten Benjamin Reiner hatte das Vergnügen mit seinen Musikerinnen und Musikern am Sonntag morgen den Frühschoppen zu gestalten. Von 11:00 bis 13:00 hielt er die Zuhörer in seinem Bann. Waren zu Beginn nur wenige Bänke im großen Festzelt besetzt, so änderte sich das sehr schnell. Auch in den angrenzenden Weinlagen waren Tische und Bänke mit durstigen und hungrigen Zuhörern voll besetzt. Wie uns Gäste mitteilten, haben die Oberstenfelder eine sehr gute Unterhaltungsmusik abgeliefert, was durch den heftigen und anhaltenden Applaus der Zuhörer bestätigt wurde. H-G D

Noch ein Wort in eigener Sache: der Musikverein sucht jemanden, der Unterricht an der Blockflöte geben kann. Infos bei Petra Offergeld, der Vorständin des Musikvereins Oberstenfeld. Telefon: 07062/8540.

20141002-40

Frühschoppen des Musikvereins Oberstenfeld

Der Musikverein wollte an den Wahlschoppen des letzten Jahres anknüpfen und den erwarteten Gästen nicht nur Musik vom Feinsten anbieten sondern auch einen zünftigen Frühschoppen mit Speis und Trank veranstalten. Nachdem der Wetterbericht schon nichts Gutes voraussagte, war es kein Wunder, dass es viele potenzielle Besucher vorzogen daheim im Trockenen zu bleiben. Der Frühschoppen wurde trotz des schlechten Wetters durchgezogen, die Musikerinnen und Musiker bauten kurzerhand vor dem Bahnhöfle ein kleines Musikerzelt auf und komplementierten die Festlesbesucher in den Aufenthaltsraum des Bahnhöfles.

Bei geöffneten Fenstern konnten die Gäste die wirklich tolle Musik die Benny Reiner und seine Mitspieler /rinnen ablieferte in vollen Zügen genießen und heftigen Beifall spenden. Da auch für das leibliche Wohl gut gesorgt war, haben sich unsere Gäste sicher sehr wohl gefühlt. An dieser Stelle möchten wir den Spendern der herrlichen Kuchen und Torten sowie den Helfern, die diesen Frühschoppen erst möglich machten, herzlich danken. Die Musikerinnen und Musiker gaben ihr Bestes, auch Ihnen ein großes Dankeschön. H-G D

20140926-39

 

Ein Musiker hämmert selten allein

Jeder Musiker hat eine ganz besondere Bindung zu seinem Instrument. Die Kinder des OkiFeProgramms des Musikvereins Oberstenfeld können davon nun ein Lied singen.

Denn sie haben ihr eigenes Instrument gebaut. Drei Stunden lang wendeten die Kinder ihre volle Aufmerksamkeit und Konzentration auf den Bau ihres eigenen Klangspiels. Die Kinder waren dazu in Gruppen eingeteilt und durchliefen mit ihrer Gruppe die einzelnen Stationen. Der Spaß kam dabei natürlich nicht zu kurz. So waren die Kinder sehr amüsiert, als ich eine Schutzbrille aufzog. Ich würde nun aussehen, wie eine Taucherin. (Immer wieder schön zu sehen, wie schnell man Kinder glücklich machen kann!) Schließlich durfte jedes Kind diese Brille aufziehen, sie war nämlich eine Schutzmaßnahme für das Arbeiten an der Bohrmaschine – eine der vielen Stationen, die die Kinder durchlaufen haben, bis ihr Kunstwerk fertig war. Beim anschließenden Grillen kam eine gemütliche Atmosphäre auf, bei der die Kinder schon kreative Ideen entwickelten, was sie mit ihrem Klangspiel machen wollen.

Wir, als Betreuer dieses Programms, sind stolz auf die Kinder, da alle sehr engagiert, konzentriert und gut gelaunt waren. Besonders stolz machte es uns, dass die Kinder das Klangspiel tatsächlich allein fertigten. Alles konnte so vorbereitet werden, dass die Kinder die einzelnen Arbeitsschritte, wie anzeichnen, bohren, schleifen und festknoten, selbstständig durchführen konnten. Wir unterstützten die Kinder, indem wir Tipps gaben oder bei Kleinigkeiten halfen.

Wir bedanken uns für diesen schönen Tag!
LP

OKiFePro 2014

Hocketse am Bahnhöfle

Am Sonntag, 21.09.2014 veranstaltet der Musikverein Oberstenfeld von 11.00 bis 17.00 Uhr ein musikalisches Weißwurstfrühstück. Es spielt der Musikverein Oberstenfeld. Wir würden uns sehr freuen wenn viele Besucher ihren Weg zum ALTEN BAHNHÖFLE finden würden. Für Speis und Trank ist natürlich reichlich gesorgt. Es werden außer Weißwurst mit Brezeln noch Saiten mit Brötchen sowie Kaffee und Kuchen angeboten. An Getränken neben Weizenbier, Wein, alkoholfreies Bier auch Cola, Sprudel, Fanta und Apfelschorle. Wie es sich für einen Musikverein gehört, wird Benjamin Reiner mit seinen Musikerinnen und Musikern zur Unterhaltung beliebte und bekannte Musiktitel zu Gehör bringen. Also machen Sie sich am Sonntag 21. September auf den Weg zum Bahnhöfle und zu ein paar frohen Stunden. H-G D

 

42. Steinbierfest des Musikvereins Oberstenfeld am Mineralfreibad

Das traditionelle Steinbruchfest, seit diesem Jahr wieder Steinbierfest des MVO konnte auch wieder auf dem Parkplatz am Mineralfreibad durchgeführt werden. Pünktlich um 11 Uhr eröffneten die Musikanten der Stadtkapelle Beilstein unter der Leitung von Dieter Göttfert den musikalischen Frühschoppen mit modernen aber auch bekannten Melodien, die von den Zuhörern mit viel Beifall bedacht wurden.

Gegen Mittag war das Festzelt mit zahlreichen Gästen, die größtenteils zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Traktor oder Kinderwagen kamen, reichlich gefüllt. Auch im Außenbereich waren die meisten Plätze besetzt. Bei flotter Musik ließen es sich die vielen Besucher wohl sein, denn an deftigen Speisen und kühlen Getränken herrschte kein Mangel.

Zum 42. Steinbierfest hatte der Musikverein in diesem Jahr vier Kapellen zum Vortrag vorgesehen, wobei alle Musikerinnen und Musiker der verschiedenen Kapellen ihr Bestes gaben und auch teilweise mit Gesangseinlagen die Zuhörer begeisterten. Als nächstes waren die Musikerinnen und Musiker um Benjamin Reiner an der Reihe. Auch sie boten den vielen Gästen einen bunten Fächer bekannter und beliebter Musiktitel an. Als dritte Gruppe war „ERICHS DORFMUSIK“ im Programm vorgesehen das Publikum zu unterhalten, was sie hervorragend meisterten. Diese Kapelle war das zweite Mal Teilnehmer unseres Festes.

Den musikalischen Abschluss des Spätnachmittags bestritt der Musikverein Auenstein mit Stefan Eitel als Dirigent, auch diese Formation unterhielt ihr Publikum mit schmissigen Melodien und erntete dafür, wie auch in den vergangenen Jahren viel Beifall.

Das Fest war wieder, wie in jedem Jahr, ein wirksamer Publikumsmagnet, denn es war sehr gut besucht. Auch die neu hinzu gekommene Musikwerkstatt wurde bestens angenommen. Michaela und Lisa Polosek hatten mit ca. 40 Kindern alle Hände voll zutun um die vielen Tamburine und Tiermasken zu basteln. Der Musikverein möchte sich hiermit bei allen seinen Gästen bedanken, die es sich nicht nehmen ließen, ihren Musikverein zu besuchen. Bedanken möchte sich der MVO auch bei den Gastkapellen, sowie den Oberstenfelder Lieferanten für Speisen und Getränke. Weiterhin möchten wir den vielen fleißigen Helfern danken, die dieses Fest mitgestaltet haben.
H-GD

20140613-24